ISW-Sports *  Sportschule & Sportevents *  Tel/Fax: 052/212'64'74 *  NATEL: 079/207'46'23 *  EMAIL: info@sportkurse.ch

 

Technik- und Trainingstipps von ISW-Sports


Unser Nordic Walking Technik-Verständnis!
(Mai / Juni 07 / Januar 08 > in Bearbeitung/ Entwurf!)

Nordic Walking ist wirklich eine tolle und gesunde Sache! Es freut uns natürlich jedes mal, im Wald immer wieder anderen Walker und Walkerinnen zu begegnen. Klar - technisch gesehen - sieht man vieles oder 'alles'. Doch das ist egal! Alleine sich zu bewegen ist schon viel Wert und die Vielfalt an Arten oder Stilen macht für uns diese Sportart doch nur noch interessanter und spannender. Dennoch braucht es (aus unserer Sicht) einige fundierte Grundkenntnisse und allem voran eine richtige Stockhandhabung, um auch ein nutzvolles und effektives Nordic Walking Training betreiben zu können. Mit Stöcken irgendwie durch den Wald zu laufen ist wie ein teures Handy zu haben und es gerade mal nur zum telefonieren einzusetzen, ohne dessen vielen und nutzvollen Funktionen zu gebrauchen. Das Nordic Walking Potential ist gross, sehr gross sogar! Dieses ausreichend auszuschöpfen macht Sinn und Spass. Dies jedoch ist gar nicht so einfach. Gewusst wie, hat man bedeutend mehr davon und kommt schneller an's Ziel oder voran, die persönliche Fitness und sein persönliches Wohlbefinden zu steigern.

Hier die positiven Effekte oder Eigenschaften, welche Nordic Walking beinhaltet und wissenschaftlich erwiesen sind, im Überblick:


- Nordic Walking fördert die Gelenkig- und Beweglichkeit und ist gut zur Verbesserung der Geschicklichkeit und koordinativen Fähigkeiten
- Nordic Walking ist ein gelenkschonendes und sanftes Ganzkörper- und Ausdauertraining mit geringer Körperbelastung oder 'Abnützung'
- Nordic Walking ist ideal für den Aufbau und zur Stärkung der Muskel und hat eine Muskelbeteiligung von ca. 80% - 90% (gegen 600 Muskeln!)
- Nordic Walking kann auch zu therapeutischen Zwecken gebraucht werden (u.a. Korrektur einer ungesunden Haltung und Stabilisierung der Wirbelsäule)
- Nordic Walking löst Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich und ist allgemein gut um abschalten und entspannen zu können
- Nordic Walking Stärkt das Immunsystem, steigert die Sauerstoffversorgung des Organismus, regt das Herz-Kreislauf-System an und ökonomisiert die Herzarbeit
- Nordic Walking ist die ideale Sportart zur Fettverbrennung und sehr geeignet zum bewussten Gewichtsmanagements-Training

 


Nordic Walking - Technik:


1. Schritt: Ausgangslage / Haltung der Stöcke - die Voraussetzung zum effizienten Nordic Walking Ganzkörpertraining und Körperhaltung

Um all diese vielen positiven Effekte des Nordic-Walkens überhaupt 'aktivieren' oder ausnützen zu können, braucht es eine solide Grundtechnik. Die richtige Handhabung der Stöcke ist (unabdingbar) die Voraussetzung dazu. Nordic Walking Stöcke sind nicht da, um eine Stützfunktion inne zu haben - geschweige denn um sie im Wald spazieren zu tragen! Das macht nicht wirklich Sinn. Die Stöcke haben vielmehr eine 'Schub- und Muskelaktivierungs-Funktion' und müssen infolgedessen im richtigen Winkel eingesetzt werden, so dass das Becken und die Hüfte nach vorne geschoben oder 'katapultiert' werden kann. Dadurch werden weitere Muskeln, allermeist die Rücken- und die Gesässmuskeln, gebraucht und die Trainingsintensität am ganzen Körper wird um ein vielfaches gesteigert. Wichtig ist auch, dass man mit der passenden Stocklänge unterwegs ist. Die Nordic Walking Stöcke sind heute einiges kürzer, als noch zur Anfangszeiten dieser doch noch jungen, in den letzten Jahren sich stets weiterentwickelten, Sportart.

Merkmale der Stockhandhabung:
- nicht ganz durchgestreckte, sogenannte 'lange' Arme, so dass beim Vorgreifen der Arme Raum zwischen dem Oberkörper und
den Oberarmen ist. Das bedeudet, dass der Ellbogen stets auch mitgehen oder mitpendeln muss.
- TIPP: sich im eigenen Schatten oder durch den Trainingspartner checken oder kontrollieren lassen, ob dies der Fall ist!
- der Stock wird schräg, in einem schiefen oder 'flachen' Winkel gegen hinten, d.h. in der Mitte des Schrittes / resp. unter dem Körperschwerpunkt eingesetzt.

Merkmale der Körperhaltung:
- der Oberkörper ist gerade, d.h. die Bauch- und Rumpfmuskulatur ist leicht angespannt und der Brustkorb offen (mit Blick gegen Vorne), in einer positiven und 'stolzen' Haltung, um auch optimal atmen zu können
So nicht ...


2. Schritt: 'Raumgreiffendes' Nordic Walking - Bewegungsumfang und Schrittlänge

Der Nordic Walking Schritt ist ein langer, fast ein bisschen 'militärischer' oder schwerer Gang. Ein Fehler, welcher oft gemacht wird, ist, eine zu hohe Kadenz zu laufen, weil man meint, dadurch einen besseren oder höheren Fitnesseffekt zu erlangen. Doch dies täuscht. Nimmt man den 'Schnellwalkern' die Stöcke einmal weg, sieht man kaum einen Unterschied zwischen dem Laufen mit Stöcken und dem Laufen ohne Stöcken. Doch Nordic Walking ist ja eben etwas anderes als einfach mit Stöcken zu laufen. Dabei ist die Bein- und Fussarbeit sehr ausgeprägt und gilt es ebenso zu beachten.

Merkmale des Schrittes:

- der Bewegungsumfang der Arme ist so gross, dass man zwischen dem Oberkörper und dem pendelnden Arm, auf Höhe Brustkorb, gegen vorne, sowie nach hinten, problemlos jeweils eine Faust dazwischenschieben könnte
- die Schrittlänge ergibt sich daraus automatisch, d.h. synchrom zum Bewegungsradius der Arme
- daraus resultiert wiederum automatisch das Aufsetzen des vorschwingenden Fusses auf der Ferse / resp. das Abrollen des Fusses, was zur Schonung der Gelenke wesentlich beiträgt und mögliche Schläge dämpft
So nicht ...


3. Schritt: Technik-Optimierung / Fein- und Detailarbeit

Die Kunst liegt im Detail! Die Feinheiten machen den Unterschied - oder eben den Effekt oder Nutzen - aus. Wer das ganze Jahr hindurch Nordic Walking macht, sollte im Winter schauen, dass bei kalten Temperaturen warme Hände 'Pumpeffekt' ...

Merkmale des Greifen / Lösen:

-

-


4. Schritt: Technik abwärts und Technik aufwärts

5. Schritt: Varianten und spielerische 'Auflockerungs-Formen' von Nordic Walking

 

(Fortsetzung folgt demnächst ...)

 

Nordic Walking ABC

- Stocklänge ...
- Körperhaltung